Sonntag, 19. Oktober 2008

DB Carsharing startet auch in Köln und Stuttgart flächendeckend

Bisher konzentrierte sich DB Carsharing (oder Carsharing der Bahn) vor allem auf die "Anschlussmobilität" am Bahnhof. Entsprechend gab es nur in der Minderheit der über 120 Städte Stationen außerhalb der Bahnhöfe. In Berlin startete die Bahn vor nunmehr 2 Jahren mit 80 Fahrzeugen und mehr als 20 Stationen.

In der Szene gab es ja schon Gerüchte, dass der flächendeckende Start in Stuttgart und Köln geplant ist. Mit dem Werbebanner auf den Seiten von DB Carsharing ist es nun auch öffentlich. DB Carsharing wird nun zum direkten und umfassenden zum Wettbewerber von erfolgreichen Carsharing-Anbietern. Das ist ein deutlicher Strategie-Wechsel, der für die Carsharing-Branche von wesentlicher Bedeutung ist. Ein wichtiger Partner wird zum Wettbewerber.

Wie dieser Wettbewerb aussehen wird, ist noch offen. Gespannt darf man sein, welche Rolle die Sonderangebote wie die sieben 1-EUR-pro-Stunde-Flitzer (Fiat 500) in Berlin in den "neuen" DB Carsharing-Städten spielen werden.

Kommentare:

Wolf hat gesagt…

Was ist denn mit einem 1€-Flitzer gemeint? Was kostet denn da einen Euro?

Harald Zielstorff hat gesagt…

1 EUR pro Stunde... bei 20 Cent pro km inkl. Treibstoff.